S. Back - agentur für ungarische literatur - agency for hungarian literature

 
 
 

Fenákel Judit

Judit Fenákel gehört zu den beliebtesten ungarischen Autorinnen. Im Zentrum ihrer ars poetica stehen Lebenswege weiblicher Protagonisten, die mit ihren Gefühlen, Entscheidungen neben den Männern auch den politischen/gesellschaftlichen Verhältnissen der zweiten Hälfte des 20.Jahrhunderts stellen müssen. Die Autorin: „Es gibt Dinge, die nur eine Frau authentisch erzählen kann“.
Dank der fesselnden, schnörkellosen Sprache und der oft beißenden Ironie bereiten die Bücher von Judit Fenákel für eine breite Leserschicht großes Vergnügen. Sie veröffentlichte bisher 18 Romane und zahlreiche Gedichte, Kurzgeschichten, von denen mehrere verfilmt und als Hörspiel produziert wurden. Ihr Roman "Az igazi nö" war in der ehemaligen DDR unter dem Titel "Das Kellerrestaurant" ein Erfolg.

Imre Kertész: „Dem gebildeten ungarischen Leser braucht man Judit Fenákel und ihren Platz in der ungarischen Literatur nicht extra herauszustellen.'

   


Exposés
zum Anklicken
Lili utazásai Arbeitstitel "Lilis Reisen"
Az igazi nagy nö Arbeitstitel "Eine Dame von Welt"
Das Kellerrestaurant, 1982 Neues Leben (DDR)
Az elhallgatás Arbeitstitel "Das Verstummen der Juli Kellner"
Magántörténet Arbeitstitel "Die Versuchung"
Levélária Arbeitstitel "Sie liebten die Oper"
A kékezüst hölgy Arbeitstitel "Die drei Leben der Olga"
A fénykép hátoldala Arbeitstitel "Die Rückseite des Fotos"